Geografie
Bevölkerung
Sprache
Religion
Geologie
Klima
Wann nach Madagaskar reisen?
Hinterlaßen Sie nur positive Zeichen
Malaria
Zum Schluß
 

Geografie


Madagaskar, die mit 587041 km² flächenmäßig viertgrößte Insel der Welt, liegt geografisch in der südlichen Hemisphäre, im westlichsten Indischen Ozean, 500 km vor der Ostküste von Mosambik. Geografisch weist Madagaskar einen Gebirgszug im Zentralplateau auf, der ungefähr die Hälfte der gesamten Inselfläche belegt und verantwortlich ist für die ethnische Verteilung, den Klima- und Mikroklimaunterschied sowie für die unterschiedliche Landschaft zwischen der Ost- und der Westküste. Ein schmaler Streifen entlang der Ostküste, wo sich die ersten polynesischen Siedler niederließen, ist weitgehend mit dichtem tropischem Feuchtwald bedeckt, während der Westen, vorher mit trockenem Laubwald bewachsen, nun meist Savannengebiet ist. An der Ostküste peitschen Paßatwinde, das Klima wird feuchter, wenn man nordwärts geht. Das südliche Madagaskar, insbesondere der Südteil des tropischen Wendekreises, weist ein trockenes bis subwüstenmäßiges Klima auf und ist bedeckt mit immergrünem Dornengebüsch.


Die Hauptstadt Madagaskars, Antananarivo, liegt geografisch in der Mitte der Insel, im zentralen Hochland, das immer noch zum Hochland gezählt wird.

TEXT ON/OFF